Erfolge des Raiffeisen Schigymnasiums Saalfelden

"Entscheidend für jeden Erfolg ist der Glaube an sich selbst."
(George FOREMAN)

 

Saisonfinale der BiathletInnen in Obertilliach mit 7 österreichischen Meistertiteln für das Raiffeisen Schigymnasium Saalfelden

Die guten Leistungen über den ganzen Winter bestätigten sich auch bei den österreichischen Meisterschaften im Biathlon vom 2. – 5. April in Obertilliach. Bemerkenswert dabei aber ist die Dominanz der SportlerInnen des Raiffeisen Skigymnasiums Saalfelden, die die Jugendklassen beherrschten. Christina Rieder holte sich 2 Gold- (Sprint und Verfolgung) und 1 Silbermedaille (Massenstart) in der Jugend 1 Klasse weiblich. Ebenso 2 Meisertitel sicherte sich Fabian Hörl (Jugend 1) im Sprint und Verfolgung. Die Mädchen der Jugend 2 Klasse wechselten sich am obersten Stockerl ab – somit wurde Denise Feiersinger österreichische Meisterin im Massenstart, Simone Posch holte sich den Titel im Sprint und Eva Neuhuber in der Verfolgung.

Die Stützpunkttrainer Sandra Flunger und Peter Moysey können auf eine sehr erfolgreiche Saison zurückblicken und zeigten sich sehr zufrieden.

Christina Rieder

 

Denise Feiersinger und Fabian Hörl österreichische Meister im Biathlon!

Erfolgreiches Wochenende in Obertilliach (7./8. März) für die BiathletInnen des Raiffeisen Schigymnasiums Saalfelden. In der Jugend 2 Klasse weiblich holte sich Denise Feiersinger den Titel, ein versöhnliches Ergebnis nach krankheitsbedingten Ausfällen während des Winters. In der Jugend 1 Klasse weiblich holte sich Christina Rieder die Silbermedaille – sie erzielte im Langlauf Laufbestzeit von allen Mädchen. Ebenso erfolgreich war in der Jugend 1 Klasse Burschen Fabian Hörl – er gewann die Goldmedaille und vervollständigt die großartige Bilanz der Leistungssportler im Raiffeisen Schigymnasium.

Fabian Hörl Denise Feiersinger

 

Mario Seidl gewinnt sensationell Silber bei der Jugend-Olympiade in Polen!


Der Schüler des Raiffeisen Schigymnasiums Saalfelden bewies nach dem 6. Platz im Sprint, dass er auch international zu den besten Kombinieren seines Jahrgangs gehört. Somit tritt Mario schon in die Fußstapfen seines großen Vorbildes und Paten Felix Gottwald. Nach den beiden Snowboardmedaillen am heutigen Tag geht die Erfolgsserie für das österreichische Team weiter. Am Nachmittag ging der Gundersen-Bewerb in der Nordischen Kombination mit einer Sensation zu Ende - der Salzburger Mario Seidl gewann die Silbermedaille. Den Grundstein für den Erfolg legte der St. Veiter bereits im Sprungbewerb, den er überlegen gewann. Er ging mit einem Vorsprung von 1:32 Sekunden auf den favorisierten Polen Slowiok Pavel in die Loipe und konnte bis 200 m vor dem Ziel die Führung verteidigen. Angefeuert von zahlreichen polnischen Fans konnte der Lokalmatador noch seine letzten Kräfte mobilisieren und gewann schließlich mit nur 2:80 Sekunden Vorsprung auf den Österreicher die Goldmedaille. Bronze ging an Ciesla Adam, ebenfalls aus Polen. Die beiden weiteren Österreicher Matthias Hochegger und Alexander Brandner belegten die Platze 14 und 21.

„Insgesamt war die DurchfÜhrung des Bewerbes aufgrund des Neuschnees grenzwertig, doch dieses Mal hatten wir das Glück auf unserer Seite. Wir haben nicht mit einer Medaille rechnen können, deshalb freue ich mich umso mehr für Mario“, so Teamleader Volker Pichler.

(Quelle: Homepage ÖOC)

Mario Seidl

 

Romed Baumann gewinnt sein erstes Weltcuprennen!

Nachdem die Ski-WM für Romed nicht optimal verlaufen ist, hat er nun endlich ein Ziel erreicht – sein erster Weltcupsieg in der Superkombination von Sestrière. Der Absolvent des Raiffeisen Schigymnasiums zeigte in den letzten Rennen absolute Top – Leistungen und fuhr auch im RTL nur knapp am Podest vorbei. „Ich bin so locker, wie noch nie! Das Gefühl, dass ich gut drauf bin, hat mich eigentlich schon die ganze Saison über begleitet. Jetzt war auch das nötige Glück einmal auf meiner Seite. Ich habe lernen müssen, geduldig zu sein. Der Weltcupsieg ist jetzt die Belohnung dafür!“ „Ich bin einfach sehr viel ruhiger an die Sache herangegangen. Wenn es im Training funktioniert, wieso sollte es früher oder später nicht auch unter Rennbedingungen klappen“, meint der 23jährige.

Romed Baumann

 

Veronika Mayerhofer, amtierende Staatsmeisterin, belegte als einzige österreichische Vertreterin in Polen im Langlauf den hervorragenden 5. Platz im klassischen Stil!

Der Gasteinerin Veronika Mayerhofer gelang über 5 km klassisch eine kleine Sensation. In dem stark besetzen Starterfeld mit insgesamt 66 Teilnehmerinnen ließ Veri mit einer Zeit von 17 Minuten und 30 Sekunden zahlreiche Gegnerinnen, hinter sich und belegte den großartigen 5. Platz. Sowohl die Athleten als auch ihr Trainerstab waren überrascht und überglücklich mit der erbrachten Leistung. Auf eine Medaille hätten Veronika nur 28 Sekunden gefehlt. Die ersten 3 Plätze belegten Finnland vor Deutschland und Norwegen – alle ein Jahr älter. Die viertplatzierte Slowenin Anja Erzen war lediglich 2 Sekunden schneller als die junge Salzburgerin. (Quelle: Homepage ÖOC)

Veronika Maierhofer

 

Veronika Mayerhofer 2-fache Staatsmeisterin im Langlauf!

Vergangenes Wochenende fanden auf der Ritzenseeloipe in Saalfelden ein Austriacup und die allgemeinen österreichischen Langlauf-Meisterschaften statt. Dabei zeigten die AthletInnen des Raiffeisen-Schigymnasiums Saalfelden wiederum, dass sie zu den Besten in Österreich gehören.
Überragend dabei Veronika Mayerhofer aus Bad Gastein – sie siegte sowohl beim Klassik-Bewerb über 5 km, wie auch in der Verfolgung und stand somit gemeinsam mit dem Top Athleten Christian Hoffmann am obersten Stockerl. Veronika Mayerhofer besucht derzeit die 7. Klasse des Raiffeisen – Schigymnasiums Saalfelden, ein nordischer Stützpunkt des ÖSV, und zählt zu den größten Nachwuchstalenten in Österreich.

Beim Austriacup ist die Tirolerin Sandra Bader derzeit das Maß aller Dinge. Sie siegt souverän in der Schüler 2 Klasse. Anja Berghofer holte sich außerdem in der Jugend 1 Klasse noch die Bronzemedaille. Veronika Mayerhofer

Lorenz Wäger ist bei der WM dabei.

Die Erfolge im Weltcup setzen sich auch im Jugendbereich fort. Lorenz Wäger belegte im Alpencup in Obertilliach und Ruhpolding mit hervorragenden Laufleistungen zwei Mal den 2. Rang und wurde in der Verfolgung Dritter und gehört somit der ÖSV – Delegation für die Jugend-WM in Canmore in Kanada an. Lorenz besucht derzeit die 8. Klasse des Raiffeisen Schigymnasiums in Saalfelden, einem wichtigen Stützpunkt für den Biathlon – Nachwuchs, und wird in diesem Schuljahr die Matura ablegen. Lorenz Wäger

Niklas Köck konnte bei den FIS Super-G Bewerben am 9./10. Jänner in der Wildschönau seinen Jahrgang souverän gewinnen und landete erstmals (als zweitjüngster Jahrgang im FIS -Bereich) unter den Top-Ten! Mit dem 6. und 13. Rang bei diesen Rennen zählt er bereits jetzt zu den engen Anwärtern für den ÖSV Nachwuchs-Kader.

Niklas Köck

Ebenso hoch zu bewerten sind die ersten FIS Ergebnisse von Ricarda Haaser (T) und Bozana Maksic (S). Diese beiden Mädchen sammelten bei ihren ersten FIS Einsätzen in allen Disziplinen bereits wertvolle Punkte und zählen in ihrem Jahrgang ebenso zu den besten LäuferInnen Österreichs.

Ergebnisse der LangläuferInnen - Austriacup in St. Jakob

Veronika Mayerhofer (S) und Sandra Bader (T) dominieren die Jugendklassen österreichweit. Beim Austriacup in St. Jakob im Rosental siegten beide AthletInnen.

Sandra Bader

Die junge Lisa Hauser belegte zusätzlich noch den 3. Platz in der Jugend 1.

Die weiteren Platzierungen:
Pauli Gerstgraser. (Schüler 2) 2. Platz
Paul Kogler (Jugend 2) 4. Platz
Anja Berghofer (Jugend 1) 4. Platz

Weitere Ergebnisse - Alpin

Ricarda Haaser 5SL Jerzens SL Fis 50.17 26. Platz
Ricarda Haaser 5SL Gosau RSL Fis 60.63 26. Platz
Margreiter Sabine 5SL Neustift TC LC 1 1. Platz
Hauser Alexander 8Sl Garmisch RSL FIS 38,52 18. Platz
Laimer Sebastian 8SL Spindleruv Mlyn RSL CIT 55;85 6. Platz
Hauser Alexander 8SL Steinach RSL Tirol Cup 1. Platz
Rainer Anita 6SL Steinach RSL Tirol Cup 1. Platz
Peer Florian 6SL Petzen SL Fis 66,32 2. Platz

Tobias Kammerlander qualifiziert sich für den Weltcup

Bei der Weltcupserie B in Übersee der Nordischen Kombinierer konnte sich der Absolvent des Schigymnasiums Saalfelden in allen 4 Bewerben unter den top ten platzieren. Einem sechsten Rang folgte im zweiten Bewerb von Soldier Hollow ein 10. Rang. In Vancouver näherte sich Tobi mit einem vierten Platz schon den Stockerlplätzen und den vierten Gundersen-Bewerb konnte der junge St. Johanner sogar für sich entscheiden und qualifiziert sich somit für die nächsten Weltcup – A – Bewerbe. Die drei ersten Bewerbe gewann der amerikanische Topathlet Todd Lodwick. Bei seinen ersten Weltcupeinsätzen in Oberhof am 27./28.12.08 belegte Tobias die hervorragenden Ränge 22 und 17, wobei er nach dem Springen auf der Großschanze sogar an 3. Stelle lag. Wir gratulieren zu diesen hervorragenden Leistungen!

Christina Rieder erreichte am Sonntag im Sprintbewerb der Klasse Jugend I mit dem 2. Rang ebenfalls ihren bereits dritten Stockerlplatz im Alpencup. Auch bei ihrem Erfolg blieb keine Scheibe stehen!

Kathi Innerhofer und Eva Neuhuber komplettierten den guten Erfolg für das Schigymnasium Saalfelden mit einem 6. bzw.10 Rang in der Jugend II.

Veronika Mayerhofer mit guten Platzierungen

Beim OPA Continentalcup in St. Ullrich am Pillersee setzte sich die Schülerin des Schigymnasiums Saalfelden bei allen drei Rennen sehr gut in Szene. Am Donnerstag (18.12.) belegte sie im Sprint in der klassischen Technik den hervorragenden vierten Platz. Den achten Rang am Samstag beim Skatingrennen folgte am Sonntag bei widrigen Wetterverhältnissen ein toller 5. Platz in der klassischen Technik.

Auch Paul Kogler zeigte am Samstag in der stark besetzten Jugendklasse mit einem guten 11. Rang, dass auch diese Saison wieder mit ihm zu rechnen ist. Am Sonntag in der klassischen Technik bestätigte er seine gute Form mit einem 17. Rang, womit er sich im Mittelfeld klassieren konnte.

Kräftiges Lebenszeichen von Manuel Hirner in St. Ullrich (COC)

Der Absolvent des Schigymnasiums Saalfelden kämpfte sich am Donnerstag im Sprint bis in den Finallauf, wo er gegen eine italienische Phalanx keine Chance hatte und damit den hervorragenden 6. Platz belegte. In einem sehr stark besetzten Skatingrennen (Tobias Angerer (33.), Remo Fischer (1.), Christian Hoffmann (3.),…) eroberte er den 16. Rang. Die stärkste Leistung bot Manuel aber am Sonntag im 10 km Klassikrennen. Nach der ersten Runde lag er noch an sechster Stelle, aber Manuel wurde immer schneller. Nach der zweiten war er schon 5. und als sensationeller Vierter beendete er das wieder sehr stark besetzte Rennen.

Starker Carlos Kammerlander beim Alpencup in Seefeld

Am Freitag (29.12.) fand in Seefeld ein Gundersen Bewerb statt, bei dem Carlos nach dem Springen an 14. Stelle lag. Mit einer guten Laufleistung erkämpfte er den guten 7. Rang . Am darauffolgenden Sonntag konnte Mario Seidl als 24. wertvolle Alpencuppunkte sammeln. Für Mario ist diese Platzierung auf internationaler Ebene ein großer Erfolg, da er sich vor vier Wochen eine unangenehme Knieverletzung zugezogen hatte.

Wäger Lorenz und Rieder Christina im Spitzenfeld

Am 6. und 7 . Dezember fand der erste Alpencup dieses Jahres in Obertilliach statt. Am Samstag wurde der Sprintbewerb ausgetragen und am Sonntag gab es einen Verfolgungswettkampf. Wäger Lorenz (8sl/Jugend II m) konnte mit einer soliden Schuss-und Laufleistung den hervorragenden 2. Rang erkämpfen, den er zwar am Sonntag nicht ganz verteidigen konnte, aber als toller 3.die Ziellinie passierte. Rieder Christina (5sl/Jugend I w) erkämpfte bei diesen internationalen Wettkämpfen zweimal den 3. Rang. Für die junge Biathletin aus Leogang einer ihrer größten Erfolge bisher! Gratulation!

Starke Leistungen bei den ÖSV – Testläufen in St. Ullrich

Am Samstag fand im Pillerseetal ein vom ÖSV ausgeschriebener Testbewerb im freien Stil statt. Am Start waren bis auf Christian Hoffmann die stärksten Langläufer Österreichs. Veronika Mayerhofer (7sl) gewann die Klasse U18 überlegen. Paul Kogler (8sl) konnte in seiner Kategorie (U 18 m ) nur von einem geschlagen werden und auch Bader Sandra (5sl) erreichte als dritte der Klasse U 16 einen „Stockerlplatz“. Auch die anderen AthletInnen erliefen gute Platzierungen. Das am Sonntag durchgeführte Klassikrennen entwickelte sich bei starkem Schneefall um die 0 Grad zur wahren Materialschlacht, in der sich Bader Sandra und Berghofer Anja tapfer mit den Plätzen 2 und 3 behaupteten. Bei beiden Rennen in der Herrenklasse dominierte unser ehemaliger Schüler Manuel Hirner, wobei sein Vorsprung über die 15 km Klassisch von 56 Sekunden auf den Zweitplazierten für sich sprechen. Gratulation!

Nordische Kombinierer des Skigymnasiums Saalfelden im Austria-Cup mit tollen Ergebnissen

Beim Austria-Cup in der Nordischen Kombination am 12.10.08 in Saalfelden, konnten die Athleten des Skigymnasiums Saalfelden wiederum ihre gute Form unter Beweis stellen. Sehr stark präsentierte sich in der Juniorenklasse Carlos Kammerlander (Absolvent) mit einem Sieg.



Mario Seidl (6 SL) belegte in der Jugendklasse den hervorragenden 3. Platz und auch Laurens Kammerlander (5 SL) platziert sich mit Rang 5 in der Schülerklasse ganz vorne.
Tobias Kammerlander zeigte bei den Österreichischen Meisterschaften in Villach (Kleinschanze) und Bischofshofen (Großschanze) mit Platz 8 und 6 sein Können, sein Bruder Carlos belegte den 9. und 14. Platz, Mario Seidl erreichte mit Rang 16 + 15 als einer der jüngsten Teilnehmer ein tolles Gesamtergebnis.



3 Absolventen des Skigymnasiums Saalfelden im neu gegründeten ÖSV Skiercross-Kader!

Da Skiercross ab 2010 olympisch ist, bemüht man sich im ÖSV auch diese Sparte zu fördern. Erfreulich, dass mit Ebenbichler Christoph, Koller Patrick und Klocker Daniel drei Absolventen unserer Schule dem ÖSV Skiercross-Kader angehören. Weitere Informationen über unsere Sportler findet ihr unter www.coldpassion.com

Tolle Erfolge von Denise Feiersinger,Rieder Christina und Sebastian Slowiok!

Die Biathleten bestritten letztes Wochenende (13./14.9.08) die österreichischen Meisterschaften in Hochfilzen mit Top-Ergebnissen: Denise Feiersinger gewann die Jugend 2 Kategorie, genauso wie Rieder Christina in der Jugend 1 Kategorie österreichische Meisterin wurde.
Bei den Burschen erkämpfte sich Sebastian Slowiok den 3. Platz.

 

Wir gratulieren Mario Seidl!

Mario siegte Ende August im Austriacup der Nordischen Kombination in Villach und belegte im Continentalcup als bester Österreicher den hervorragenden 20 Platz.

 

Silbermedaille bei der Schul-WM

Die frischgebackenen Vize-Weltmeister des Skigymnasiums Saalfelden strahlten nach dem Rennen mit der Sonne um die Wette. (Foto: privat)

 

Bei den Internationalen Schulweltmeisterschaften im französischen Alpe d’ Huez war Österreich im nordischen Bereich durch jeweils zwei Teams des Skigymnasiums und der Nordischen Skihauptschule Saalfelden vertreten. Höhepunkt war der Vize-Weltmeistertitel im Langlaufen durch die Burschen des Skigymnasiums.

 

Die Mannschaftsbewerbe der Schulweltmeisterschaften setzten sich aus einem Einzelrennen (Skating) und einem Staffelbewerb (klassisch) zusammen. Dabei wurden jeweils vier der fünf Läufer pro Mannschaft gewertet. Die Langlaufbewerbe fanden in Alpe d’ Huez (Zielankunft einer der berühmtesten Bergetappen der Tour de France) in einer Höhenlage von 1860 Metern statt.

 

Besonders hervorzuheben ist der Vize-Weltmeistertitel des Skigymnasiums Saalfelden. Das Team mit Lorenz Wäger, Sebastian Slowiok, Paul Kogler, Fabian Hörl und Florian Seiwald musste sich nur Gastgeber Frankreich geschlagen geben. Der Grundstein für die WM-Silbermedaille wurde bereits im Einzelbewerb (Skating) mit drei Top Ten-Platzierungen (Wäger/3., Kogler/6. und Slowiok/9.) gelegt. Im abschließenden Staffelbewerb konnte der zweite Gesamtrang souverän verteidigt werden.

Im Einzel verpassten Veronika Mayerhofer (Skigymnasium) und Christina Rieder (Skihauptschule) als Vierte nur ganz knapp eine Medaille.

Ein Versprechen für die Zukunft: Veronika Mayerhofer (Skigymnasium) belegte im Einzel nur 7 Sekunden hinter der Siegerin den undankbaren vierten Platz.

Die Ergebnisse:

Nordische Skihauptschule (Kategorie I):

Rang 5 (Team der Mädchen) – mit Christina Rieder, Christina Weitlaner, Carina Lauchart, Denise Seidl und Gina Eglins
Rang 6 (Team der Burschen) – mit Andi Herzog, Michi Pfeffer, Matthäus Grundner, Patrik Raminger und Thomas Fersterer



Skigymnasium Saalfelden (Kategorie II):

Rang 4 (Team der Mädchen) – mit Veronika Mayerhofer, Johanna Malle, Anja Berghofer, Kathi Innerhofer und Theresa Breitfuss
Rang 2 (Team der Burschen) – mit Lorenz Wäger, Sebastian Slowiok, Paul Kogler, Fabian Hörl, Florian Seiwald

 

 

Romed Baumann (Absolvent des Skigymnasiums Saalfelden) gewinnt bei den Österreichischen Meisterschaften im RTL und der Kombination!

 

Bei den ÖM vom 26.3.-30.3.08 in Haus/Ennstal mobilisierte Romed Baumann nach einer anstrengenden Weltcup-Saison noch einmal alle Kräfte und zeigte, dass er in Österreich einer der besten Allrounder im Skisport ist. Höhepunkt, neben dem 4. Platz in der Abfahrt, war sein Sieg im RTL, wo er Hannes Reichelt und Benjamin Reich auf die Plätze 2 und 3 verwies. Ein 11.Platz in einem äußerst schwierigen Slalom sicherte ihm schließlich die Goldmedaille in der Kombination (Gesamtwertung aus 3 Disziplinen). Wir gratulieren!


Wir Gratulieren: Bozana Maksic, David Neuhauser, Regina Maier und Stefanie Jandl!

 

Bozana Maksic zu ihren hervorragenden Leistungen bei den Internationalen Schülerwettkämpfen in Skofia Loka. Bozana belegte im RTL Rang 2 und im SL den 4. Platz. Weiters siegte sie in dieser Saison bereits bei 7 Landescuprennen und erreichte bei den österreichischen Schülertestrennen in Brand den 2.Platz in der Gesamtwertung!!!

gewann den Schülerlandescup in Mutters/Tirol und fährt sich durch weitere starke Leistungen in den Fokus der Tiroler Verbandstrainer!!!

Regina Maier wurde oberösterreichische Schülerlandesmeisterin im Slalom!!!

Stefanie Jandl gewann in diesem Winter bereits 6 Landescuprennen und zählt bei den österreichischen Meisterschaften zu den hoffnungsvollsten Läufern für den Kärntner Landesverband.

Diese Woche geht’s für Maksic Bozana, Neumayer Christian, Jandl Stefanie, Neuhauser David und Maier Regina zu den Österreichischen Schülermeisterschaften nach St. Johann in Tirol. Wir wünschen unseren Athleten alles Gute und viel Glück!!!!

Köck Niklas qualifiziert sich für die Schülerweltmeisterschaften in Kanada!

Bei den österreichischen Meisterschaften in Brand in Vorarlberg vom 9. – 11. März bestätigte Köck Niklas vom Schigymnasium Saalfelden seine hervorragende Form in diesem Winter. Er holte sich im RSL die Silbermedaille und im Slalom den 8. Platz womit er in der Kombinationswertung den 2. Platz belegte. Somit ist Niklas Teil der 6-köpfigen (3 Mädchen, 3 Burschen) österreichischen Vertreter bei den internationalen Schülermeisterschaften Anfang April in Kanada (Whistler Mountain). In der Gesamtwertung des Tiroler Landescups holte er sich ebenfalls den Sieg (im RSL blieb er ungeschlagen) und empfiehlt sich somit für den Tiroler Kader. Wir wünschen ihm weiterhin viel Erfolg!


Köck Niklas

Mayerhofer Veronika eroberte 3. Rang bei den OPA Spielen in Toblach!

Starker Auftritt von Veronika Mayerhofer bei den diesjährigen OPA – Schüler –und Jugend – Spielen im italienischen Toblach, wo sie über 5km mit Massenstart in der klassischen Technik die Bronzemedaille in einem starken Starterfeld mit Deutschland, Italien, Slowenien, Schweiz und Spanien erringen konnte. Der zweite Vertreter des Schigymnasiums aus Saalfelden – Wäger Lorenz – lief in diesem starken Starterfeld ebenfalls ein gutes Rennen und konnte sich mit dem 12. Rang auch im Spitzenfeld platzieren. Veronika und Lorenz liefen auch in der Staffel am Sonntag ein gutes Rennen, wobei die jungen Damen aus Österreich den 6. Rang und die jungen Herren den 4. Rang erkämpften . Die Staffelbewerbe wurden in der freien Technik ausgetragen. Das diesjährige Abschneiden der österreichischen Delegation war des stärkste der letzten Jahre. Die Leitung des Trainerstabs hatte Hugo Seidl, der nordische Leiter des Schigymnasiums Saalfelden, über.

Trainingsarbeit im Skigymnasium trägt Früchte

Die gute Trainingsarbeit und Infrastruktur am Skigymnasium Saalfelden macht sich bei der Arbeit mit den jugendlichen RennläuferInnen immer mehr bezahlt. In allen Bundesländern sind SchülerInnen dieser Schwerpunktschule unter den Besten.
In Tirol ist Köck Niklas immer am Podest zu finden – er belegte bei den österreichischen Schülermeisterschaften sogar den 3. Rang.
In Salzburg verzeichnen Herzog David, Michaela Reindl und Koller Katrin hervorragende Ergebnisse – Michaela Reindl kämpft v.a. auch bei FIS Rennen erfolgreich um Punkte, Herzog David belegte bei den österreichischen Schülermeisterschaften im Vielseitigkeitslauf den 5. Platz.
Heizinger Eva aus Oberösterreich erzielte beim FIS RTL in Falkert im 2. Durchgang die 4-beste Laufzeit und verschafft sich mit ihren Ergebnissen immer bessere Startnummern. Eine Absolventin der Schule, Kapeller Anna aus Piesendorf, findet nach einer schweren Verletzung im Herbst wieder Anschluss zur Spitze – Beim FIS Slalom in Stralleg am 17.2. belegte sie den 3. Platz.
Mit dem Schuljahr 2007/2008 wird die Oberstufe am Skigymnasium Saalfelden auf ein 5-jähriges Modell erweitert, womit eine noch bessere Zusammenarbeit zwischen Leistungssport und Schule mit Maturaabschluss gewährleistet wird. Die Aufnahmeprüfungen für das Skigymnasium finden vom 29-30. März statt!

Baumann Romed im Weltcup erfolgreich!

Wir gratulieren Romed Baumann zu seinem ersten Podestplatz im Weltcup! (mehr Infos...)

Erfolge von Niklas Köck und David Herzog

Tolle Leistungen von Schülern des Schigymnasiums Saalfelden bei den österreichischen Schülertestrennen in Gaal (Steiermark). Herzog David, der sich durch Podestplätze im Salzburger Landescup für die Testrennen qualifizierte, erreichte im Vielseitgkeitslauf den ausgezeichneten 5. Platz. Noch besser erging es Köck Niklas. Nach zwei Siegen im Tiroler Landescup holte er sich im Riesentorlauf die Bronzemedaille. Das Schigymnasium Saalfelden etabliert sich immer mehr im heimischen Schisport, sowohl im alpinen Skilauf – der Weltcupstarter Romed Baumann war einer der ersten Absolventen - als auch in den nordischen Disziplinen und im Biathlon. Mit dem Schuljahr 2007/2008 erfolgt noch eine weitere Verbesserung der internen Struktur – das Schigymnasium erhält eine 5-jährige Oberstufe und kann somit die Kombination Leistungssport + Schule mit Maturaabschluss noch besser als bisher verwirklichen.

Erster Sieg von Hagn Alexander beim Biathlon Austriacup!

Am 28. 12. wurde in Hochfilzen ein Sprintbewerb zum Austriacup ausgetragen. Die Leistungen der SchülerInnen des Schigymnasiums Saalfelden konnten sich sehen lassen. Alexander Hagn holte durch eine gute Schuss- und Laufleistung in der Klasse Jugend I den Sieg und Riedlsperger Benjamin konnte mit einem 2. Rang in der Klasse Jugend II seine gute Form unterstreichen! Auch Die Mädchen konnten mit Feiersinger Denise und Innerhofer Katharina einen Doppelerfolg in der Klasse Jugend I hereinlaufen!

Gute Leistungen beim ersten Vereinscup!

Beim ersten Vereinscup in Hochfilzen, der am 31. 12. ausgetragen wurde, konnten die LäuferInnen des Schigymnasiums mit guten Leistungen aufwarten. Mayerhofer Veronika wurde in der Klasse Schüler II w nur von Stadlober Theresa geschlagen. In der Klasse Jugend I konnten Kogler Pauli mit einem 5. Platz und Malle Johanna mit einem 4. Rang gut in die Saison starten. In den Klassen Jugend II, die sowohl bei den Mädchen als auch bei den Burschen am heißesten umkämpft sind, erreichten Buhanec Evelyne und Mayerhofer Sophie die Plätze 4 und 5. Bei den Burschen konnten Kreuzer Michael mit einem 8. Rang und Pernkopf Günther mit einem 12. Rang starke Leistungen bringen. Bei den Junioren liefen Oberlader Andreas und Gruber Anian mit dem 8. und 13. Rang gute Platzierungen heraus.

Mayerhofer Veronika mit der besten Laufzeit beim Landescup!

Beim Landescup in Saalfelden auf der Ritzenseeloipe lief Mayerhofer Veronika allen anderen Mädchen und Damen davon. Ihre Laufzeit von 11 min 08 sec konnte nicht mehr unterboten werden. In der Klasse Jugend I m erkämpften sich Kogler Pauli und Slowiok Sebastian die Platze 2 und 3 ebenso wie Hagn Alexander und Kreuzer Michi in der Klasse Jugend II. Andi Oberlader musste sich in der Juniorenklasse nur um 0,8 sec geschlagen geben.

ISF - Qualifikation geschafft!

Die Mädchenmannschaft des Schigymnasiums Saalfelden konnte sich am 20. 12. in Ramsau/ Dachstein für die internationalen Schulwettkämpfe in Andorra qualifizeren. In einem spannenden Rennen setzten sich Sophie Mayerhofer, Veronika Mayerhofer, Evelyn Buhanec, Feiersinger Denise und Malle Johanna gegen die starke Mannschaft der SCHIHASCH Schladming durch und dürfen nun in Andorra Österreich vertreten. Die Burschen des Schigymnasiums wurden Zweite hinter der SCHIHASCH Schladming. Mit den beiden Siegermannschaften der Schihauptschule Saalfelden in der Kategorie I ( das BG/ BRG Saalfelden war auch hier mit einem 2. Rang bei den Mädchen und einem 4. Rang bei den Burschen stark vertreten) sind nun 3 von 4 österreichischen Teilnehmern aus Saalfelden! Wir gratulieren den Siegern!

Tobias Kammerlander erreicht im B-Weltcup den hervorragenden 20. Platz!

Tobias, der sich innerhalb der österreichischen Mannschaft für die B- Weltcupserie qualifiziert hatte, befindet sich derzeit mit dem Team in Übersee. Bei den ersten Bewerben in Steamboat Springs (9.12. und 10.12.) konnte er mit guten Leistungen seine Aufstellung rechtfertigen. Im Einzel ( 2 Sprünge und 15 km Lauf)erreichte er den 20. Rang. Die gute Leistung konnte er am darauffolgenden Tag im Sprint (1 Sprung und 7,5 km Lauf) mit einem 21. Platz bestätigen.

Erster Einsatz von Riedlsperger Benjamin im Biathlon Europacup!

In Obertilliach fanden am 9. und 10. Dezember die ersten Wettkämpfe zum Biathlon Europacup statt. Mit von der Partie war zum ersten Mal Riedlsperger Benjamin, der in der Juniorenklasse im Sprint an den Start gehen durfte. Dabei konnte er sich im guten Mittelfeld als 38. von 133 Startern platzieren und sich für die Verfolgung am darauffolgenden Tag qualifizieren, wo er seinen starken 38. PLatz halten konnte!

Gute Leistungen bei den ersten City - FIS Rennen in Bormio für die SchülerInnen des Schigymnasiums Saalfelden

Bei dem am 12.12. durchgeführten Riesentorlauf starteten Sampl Juliane mit einem 3. Rang, Rainer Barbara mit einem 5. Rang und damit als Jahrgangsbeste und Pertl Christina als 8. gelungen in die neue Saison. Auch Hauser Alexander durfte mit einem 9. Rang (auch Jahrgangsbester) beim Riesentorlauf am 14.12 mit sich zufrieden sein!

Erfolge Winter 2005/2006

Erfolge Winter 2004/2005

Erfolge Winter 2003/2004