Das BG Sport RG Saalfelden stellt erneut die besten LeichtathletInnen Österreichs

Unsere SchülerInnen (Mädchen und Burschen) qualifizierten sich über die Landesmeisterschaften in Salzburg für die Bundesmeisterschaften Anfang Juni. Leider mussten wir bei den Burschen mit Ausfällen (vor den BM) kämpfen und stellten ein fast neues Team zusammen. Trotzdem voll motiviert traten am Wettkampftag zwölf SchülerInnen (Carina Höller, Julia Killian, Elisabeth Kröll, Nicole Mitteregger, Stefanie Schider, Tamara Weiss und Lukas Bonimaier, Jakob Ertl, Florian Neuwirth, Simon Purtscher, Niko Richter, Marius Vickery) unsere Schule im Stadion in Feldkirchen an. Persönliche Bestleistungen, kleinere Verletzungen und Spaß waren die Tagesordnung. Nach der Siegerehrung am Abend konnte sich das Mädchenteam Bundesmeister nennen. Die Burschen mussten sich leider den starken Teams von Kärnten, Steiermark und Niederösterreich geschlagen geben und erreichten den starken vierten Rang. Wir gratulieren herzlich!

 

Go for Gold!


Sich zu den besten Leichtathleten Salzburgs zählen zu dürfen und unser Land bei den Bundesmeisterschaften zu vertreten ist schon ein tolles Gefühl. Nachdem wir unser Können bei den Landesmeisterschaften in Rif unter Beweis gestellt hatten, packten wir unsere Taschen und fuhren aufgeregt Richtung Feldkirchen in Kärnten. Nach der Ankunft am Mittwoch erkundeten wir die Leichtathletikanlage und beobachteten unsere Konkurrenz ganz genau. Aus allen Ecken hörte man die Dialekte die Österreich zu bieten hat, von den „Xi-Bergern“ bis zu den „Wiener Batzis“.

Am nächsten Morgen ging der Wettkampf los. Noch ein bisschen müde holten wir uns die Motivation bei der Hinfahrt zur Anlage. Mit voll aufgedrehter Musik verschwand gleich die Müdigkeit und auf Grund des Basses hätte es auch fast unsere Bustür aus den Angeln gehoben. Dann ging es los. Angespannt zitterten wir vor jeder Disziplin und gaben unser Bestes. Es ist ein tolles Gefühl mit so vielen Mitstreitern aus ganz Österreich um die Goldmedaille zu kämpfen.
Erschöpft kamen wir dann in unsere Unterkunft am Maltschachersee zurück und fielen gierig über das Essen her. Nach einer kurzen Pause am See, begannen die Highland Games. Zusammen mit den Kärntner Burschen mussten wir im Sautrog den See durchqueren, Baumstämme weitwerfen, Mannerschnitten wettessen und Tauziehen. Danach begann die Siegerehrung. Unsere Laune war am Höhepunkt und als dann unsere Schule nicht beim dritten und auch nicht beim zweiten Platz aufgerufen wurde, war die Begeisterung nicht mehr in Worte zu fassen.
Das Mädchenteam der HIB Saalfelden ist BUNDESMEISTER!


Elisabeth Kröll