Wir wünschen allen SchülerInnen und LehrerInnen schöne, erholsame Herbstferien. (25.10.- 02.11.)

Sportunterricht in Coronazeiten in der 6S/BS

11.05.2021 // Sport

Am Beginn der Sommerferien schien Corona nicht mehr so eine große Rolle zu spielen und viele glaubten an ein baldiges Ende der Corona-Pandemie. Wir alle freuten uns schon wieder auf den Herbst und auf einen normalen Schulbetrieb. Die Schule begann wieder und der gemeinsame Sportunterricht unserer 6S/BS Klassen, ob Leichtathletik, Geräteturnen oder Ballspiele, hat uns allen sehr viel Spaß gemacht. Zu Beginn des Schuljahres machten wir einen tollen Ausflug in den Hochseilgarten in Hinterglemm. Auch den Crosslauf konnten wir gut absolvieren. Trotz Maske dachten wir nicht daran, dass wir bald wieder zu Hause sitzen werden. Als es jedoch wieder kälter wurde und die Coronazahlen plötzlich stiegen, war es bald klar, dass wir uns nach den Herbstferien wieder im Distance-Learning befinden würden.

Zuhause bekamen wir dann neben den sonstigen Arbeitsaufträgen auch wieder einen Trainingsplan, den wir selbständig ausführen sollten. Dieser war uns schon vom Frühjahr bekannt, weshalb uns die Umstellung nicht so schwer, wie im Frühjahr 2020, fiel. Die Trainings waren oft echt cool und brachten uns sportlich weiter. Dadurch, dass der Aufwand für Lernfächer aber mehr wurde, war die Umsetzung des vorgegebenen Trainings nicht immer einfach. Wir wünschten uns wieder gemeinsam trainieren zu dürfen. Dieser Wunsch wurde allerdings nicht so schnell erfüllt, da schon weitere Lockdowns angekündigt waren bzw. sie immer wieder verlängert wurden. Nichtsdestotrotz motivierten wir uns immer wieder und führten unsere Trainingspläne aus. Es waren Übungen für jede/n dabei und auch wenn manchmal etwas schwerfiel, gaben wir nicht auf und verloren unseren Mut nicht, so merkten wir unsere Fortschritte. Wenn wir manche Gegenstände zum Trainieren nicht zu Hause hatten, mussten wir halt kreativ werden und oft haben wir eine gute Lösung gefunden. Unsere Umsetzung des Trainingsplanes hielten wir in einem Trainingstagebuch fest, welches wir wöchentlich abgaben. Dazu bekamen wir immer hilfreiches Feedback.

Nach den Semesterferien war es endlich so weit: Wir durften wieder in die Schule! Alle freuten sich schon wieder, gemeinsam Sportunterricht zu haben. Gemeinsam macht es eben doch noch mehr Spaß. Es war vorgeschrieben, nur im Freien zu sporteln, so machten wir eine Winterwanderung, gingen Langlaufen, spielten, machten Koordinations-, Sprung- und Sprintübungen uvm. Jedoch spielte das Wetter besonders im März und April oft nicht so wirklich mit, wodurch wir mit einer Sondergenehmigung auch in die Turnhalle durften. Dort hatten wir die ganze Turnhalle voller Geräte zur Verfügung, was uns das Auf- und Abbauen ersparte und uns viele Möglichkeiten schuf. Allerdings mussten wir, da wir nicht im Freien waren, unsere Maske die ganze Zeit tragen- zwischenzeitliche Atemnöte einprogrammiert! Aber gute Neuigkeiten- wir leben noch ;) und freuen uns trotzdem immer wieder sehr auf die Sportstunden! Und noch viel mehr freuen wir uns, nun wieder alle gemeinsam sporteln zu dürfen.

Weitere Fotos in der Galerie

Martina & Clara, 6s